Anna Pointner

5. November 2015

Anna Pointner (ganz links im Bild) mit zweien ihrer Töchter und den jungen Republikanischen Spaniern nach der Befreiung

Warum an Anna Pointner öffentlich erinnern?

Couragiert und beispielgebend stellte sich Anna Pointner gegen den Faschismus.

Auch heute braucht es viele mutige Menschen die gegen Rassismus, Ausgrenzung und Rechtsextremismus auftreten.

Die perspektive mauthausen hat daher die Geschichte dieser mutigen Frau aufgearbeitet und das Denkmal in der Vormarktstr. vor ihrem ehemaligen Wohnhaus,  gemeinsam mit der Marktgemeinde Mauthausen errichtet

 

Zum Denkmal

Konzeption und Gestaltung: AktivistInnen der perspektive mauthausen

Ausführung: voestalpine und Bauhof Marktgemeinde Mauthausen

Errichtet: 9. Mai 2015

Aufstellungsort: Mauthausen, nähe Haus Vormarktstr. 61